Liebe Eltern,

in Kürze erhalten Sie unter Betreuung – Schule die Infoblätter sowie die Anmeldeunterlagen der jeweiligen Schule. Bitte achten Sie darauf, dass nur die aktuellen Anmeldeformulare von 2022/2023 für das kommende Schuljahr 2022/2023 gültig sind.

Die Infoblätter sind für Ihre Unterlagen bestimmt. Die Anmeldeformulare füllen Sie bitte vollständig aus und lassen uns diese zukommen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Seit dem 17.01.2022 gilt die verschärfte Corona-Verordnung Sport des Kultusministeriums und Sozialministeriums der Landesregierung Baden-Württemberg.

  1. Bei Veranstaltungen im Innenraum gilt die 2G-Plus-Regelung:

    – geimpfte oder genesene Personen haben nur mit einem negativen Schnell- oder PCR-Test Zutritt zu den Veranstaltungen.

    Folgende Personengruppen sind von der Testung ausgenommen:
    – Genesene oder geimpfte Personen, die eine Auffrischungsimpfung („Booster“) erhalten haben
    – Vollständig geimpfte oder genesene Personen, deren Impfung mindestens 14 Tage und maximal 3 Monate zurückliegt
    – nicht schulpflichtige Kinder unter 7 Jahren
    – Schüler- und Schülerinnen, die regelmäßig in der Schule testen
    – Personen, die keine allgemeine Impfempfehlung seitens der Ständigen Impfkommission erhalten haben (Diese legen der Kursleitung bitte das ärztliche Attest sowie einen negativen Antigen-Test vor)
    – Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (Diese legen der Kursleitung bitte das ärztliche Attest sowie einen negativen Antigen-Test vor)

  2. Seit dem 12.01.2022 gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske oder vergleichbare Masken (z.B. KN95-/N95-/KF94-/KR95-Maske)

    Folgende Ausnahmen gelten bei der FFP2-Maskenpflicht:
    – Kinder unter 5 Jahren sind davon ausgenommen
    – Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren müssen keine FFP2-Maske, sondern eine medizinische Maske tragen
    – in geschlossenen Räumen während des Essens und Trinkens und beim Sport
    – Im Freien, wenn der Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann

  3. Zugänge und Wege
    – In den Eingangsbereichen stehen Desinfektionsspender
    – Ansammlungen in Fluren oder Eingangsbereichen bitte vermeiden
    – Der Mindestabstand von 1,5 m einhalten

  4. Räumlichkeiten
    – Die Teilnehmerzahlen sind auf die jeweilige Raumgröße und Raumgestaltung angepasst
    – Der Abstand von 1,5 m wird während des Kurses eingehalten

  5. Lüften
    – Die Kursleitung sorgt für regelmäßiges Lüften (Stoßlüften) in allen geschlossenen Räumen

    Falls Sie Symptome aufweisen, bitten wir Sie nicht am Kurs teilzunehmen und melden sich bitte beim Kursleiter / der Kursleiterin ab.

Die Familienbildung Vaihingen/Enz e.V. hat für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen.

Möchten Sie jedoch einen Termin bei uns, so melden Sie sich bitte vorher an:

07042-1306570 oder buero@familienbildung-vaihingen.de

Für den Termin ist wichtig:

Unsere Kurse laufen auch während der Alarmstufe II unter Einhaltung der neuen Regeln weiter.

Für unsere Kurse der Familienbildung Vaihingen/Enz e.V. gilt die 3G-Regel.

Das heißt, dass Sie einen Impf-, Genesenen – oder Testnachweis an jedem Kurstag vorlegen müssen. Wir bitten Sie ebenso ein amtliches Ausweisdokument (z.B. Personalausweis, Reisepass,…) mitzuführen, damit die Kursleitung dies vor Kursbeginn prüfen kann.

Für die Testungen gelten folgende Regeln:

Eine Testung vor Ort ist nicht möglich.

Kinder unter 12 Jahren gelten als getestet, da sie sich regelmäßig in den Schulen testen.

Das Tragen einer medizinischen Maske (z.B. FFP2 oder OP-Maske) ist in geschlossenen Räumen Pflicht. Im Freien gilt die Maskenpflicht, sobald der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann. Kinder bis einschließlich 5 Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen.

Sollten Sie oder Ihr Kind Symptome aufweisen, dürfen Sie nicht am Kurs teilnehmen. Dafür melden Sie sich bitte bei uns.

Telefonnummer: 07042 1306570 oder buero@familienbildung-vaihingen.de

Viele Menschen in der zweiten Lebenshälfte wünschen sich Kontakte zu Familien mit Kindern, aber die eigenen Enkel wohnen weit weg oder es gibt gar keine eigenen Enkel.

Andererseits wünschen sich viele junge Familien eine Oma oder einen Opa in der Nähe.

Die Vaihinger ACK (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) und das Familienzentrum „Kleine Löwen“   der Familienbildung Vaihingen/Enz e.V. haben dies im Blick und bieten Ihnen folgenden Weg an:

Wir schaffen den Kontakt zwischen PatenOmas – PatenOpas und Familien und unterstützen beide Partner. So können sie einander kennenlernen, ihre Vorstellungen abstimmen und miteinander viel Schönes erleben, genau wie mit „echten“ Großeltern.

Ehrenamtliche PatenOmas – PatenOpas stärken Kinder durch ihre Aufmerksamkeit und ihre Zeit. Sie geben Wissen und Erfahrungen weiter und bleiben selbst mit der Welt der Kinder verbunden. Jungen und Mädchen bekommen Anerkennung und Anregungen.

Die neue Corona- Verordnung ermöglicht uns nach langer Pause, wieder erste Angebote für Eltern und Kinder zu machen:
– Maskenpflicht
– AHA-Regeln
– 3 G-Regel

Nähere Informationen erhalten Sie vor Kursbeginn.